Siegfried SteinkoglerSiegfried Steinkogler

Biografie

Siegfried Steinkogler, Komponist und Gitarrist. Geboren in Bad Ischl. Er studierte an der Hochschule Mozarteum Salzburg Gitarre bei Barna Kováts, Elliot Fisk und Joaquin Clerch, sowie Komposition bei Reinhard Febel und Gerhard Wimberger, und am Real Conservatorio de Musica de Madrid (Diplom mit Auszeichnung). Er absolvierte Meisterkurse bei Alvaro Pierri, Aldo Minella, Leo Brouwer und Nikolaus Harnoncourt.

Sein Schaffen umfasst hauptsächlich Orchesterwerke, Vokal- und Kammermusikwerke mit eigenen Texten, sowie Musik für Gitarre und Mundharmonika. Er erhielt Kompositionsaufträge des Landes Salzburg, des ORF (“Inconcertiamento”, 2002) und der Stadt Oberndorf.

Projekt "Die Neue Mundharmonika" zur Schaffung eines zeitgenössischen Repertoires für Mundharmonika, 1996 Gründung des Duos Painted Harmony (Mundharmonika und Gitarre), zwei CD-Produktionen und Auftritten in Düsseldorf, Trossingen, Leipzig, Linz/Brucknerhaus, Salzburg/"ASPEKTE Salzburg" u.a. Norwegen-Tournee mit Solo-Programm "Gitarrenmusik aus Österreich". 2002 Gründung des Ensemble str|ng plus (Italientournee 2004). 2003 künstlerische Leitung des "salzkammergut str|ng festival".

Pädagogische Tätigkeit: Meisterkurs (Gitarre) am Konservatorium Trondheim / Norwegen (2002); Dozent beim 2. Int. Gitarrenfestival Bad Reichenhall / Deutschland (1995); Präsentation eigener Unterrichtswerke auf Schloss Weinberg und im Salzburger Musikschulwerk; Unterrichtstätigkeit am musikum salzburg.

Meine Musik ist vielfach von einer außermusikalischen Idee beeinflusst. Oft ist diese "Idee" mir aber nur Mittel zum Zweck beim Schaffensprozess und tritt im Endeffekt in der Komposition nur marginal zu Tage. Stilistisch gesehen ist dabei die Mikrotonalität ein tragender Faktor

  • (S. Steinkogler)

Auszeichnungen

1988 Preis für “Duo für Flöte und Gitarre” beim 1. Int. Kompositionswettbewerb Berlin
1997 Erster Preis beim Int. Kompositionswettbewerb Passau für “Kapriolen” für Gitarre solo
1998 Die Talentförderungsprämie des Landes Oberösterreich in der Sparte Musik/Komposition
2001 Staatsstipendium der Republik Österreich
2002 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur
2004 Preisträger des Kompositionswettbewerbs für eine "Bergmesse", Salzburg
2007 Anton-Bruckner-Stipendium des Landes Oberösterreich für das Musiktheater “Blodeuwedd - Ein Blütenzauber”

Pressestimmen

  • Die Grand Ouverture diente als Beweis für die Fülle an klanglichen Möglichkeiten der Gitarre, sofern man sie so kunstvoll wie Steinkogler zu entfalten vermag ...Freilassinger Anzeiger
  • ... Steinkogler versteht die Strukturen der klassischen Musik so innig, dass er feinfühlig gegen diese Regeln verstoßen darf - und das lohnt sich! ...Harmonica Player 8/99
  • ... Nach den ersten Akkorden war es klar, dass ein Meister mit höchster musikalischer Empfindsamkeit und Virtuosität die Zuhörer zum Lauschen bringen wird. Siegfried Steinkogler ist im Stande aus seiner Gitarre große Klangkontraste zu zaubern, um damit den verschiedensten Stilrichtungen seines Repertoirs gerecht zu werden ...Bad Ischler Rundschau
  • Welche Musik kann man von einem Duo erwarten, das nur Mundharmonika und Gitarre zur Verfügung hat? - Überraschend gute! ...Salzburger Nachrichten
  • Unglaublich, wie viele Musikstile auf der Mundharmonika gespielt werden können. Überraschend die Virtuosität, mit der Ravel ... bis zu Stevie Wonder auf eine neue CD gebannt wurden. Das Zusammenspiel und die Bewältigung der unterschiedlichen Instrumente sind hervorragend.Oberösterreichische Nachrichten
  • ... einfühlsame, kontrastreich wirksame Kompositionen die nicht nur "praktisch" klingen, sondern wirklich einen zeitgemäßen Stil besitzen.Salzburger Nachrichten
  • ... sehr impulsiv und dynamischJurybegründung für den 1. Preis beim Int. Kompositionswettbewerb Passau für “Kapriolen”
  • ... Steinkogler überzeugte die Jury mit seinem phantasievollen, handwerklichen Können und seinem Mut zu unkonventionellen Ausdrucksweisen. Er bedient sich dabei gekonnt des Vokabulars der neuesten Strömungen der E-MusikJurybegründung für Talentförderungsprämie des Landes Oberösterreich

Publikationen

  • Siegfried Steinkogler: 24 Wettbewerbsstücke / 24 Competition Pieces. Universal Edition Wien, UE 33667 .
  • --: Igel Gigels Gitarrenabenteuer. Bd. 1 und 2, Universal Edition Wien, UE 35698 und UE 35699 , .
  • --: Barna Kováts´ Kunst der Miniatur. Neue Musik auch für Studienanfänger. Phoibos 2/2009.
  • --: Symphonie für 2 Gitarren. Edition Modern Musik und Bühnenverlag Hans Wewerka, München .
  • --: Meditation für Gitarre. Edition Modern Musik und Bühnenverlag Hans Wewerka, München .
  • --: Sonata for Guitar. Edition Modern Musik und Bühnenverlag Hans Wewerka, München .
  • --: Käpt'n Steinkogler's Buch für die Seefahrt. Lehrwerk für Gitarre solo. Joachim Trekel Verlag, Hamburg .
  • --: Solo-Album for unaccompanied harmonica. Bd. 1-3, Editionsreihe ÖVEM, .
  • Richard Martin (Hrsg.): Chats from the Composer's Workshop I + II. In: Harmonica Educator. 3-2003 + 1-2004, Ohio / USA (2 Artikel über die Mundharmonika-Kompositionen von Siegfried Steinkogler).